Thomas
von der Ohe

Co-Founder, CEO

WAS MICH ANTREIBT

Man hat vielleicht einmal im Leben die Gelegenheit, die Gesellschaft rund um den Globus positiv zu beeinflussen. Eine Möglichkeit, wirklich etwas zu verändern. Unser alternatives Konzept wie wir zum autonomen Fahren gelangen bietet uns diese Chance: Wir definieren die Art und Weise, wie sich Menschen fortbewegen, neu und besser. Mit diesem großartigen Team ein Produkt zu entwickeln und es auf die Straße zu bringen, ist das, was mich Tag und Nacht antreibt.

HINTERGRUND

Launch des ersten selbstfahrenden Fahrzeugs von Zoox auf öffentlichen Straßen als leitender Technical Program Manager im Silicon Valley, Launch des ersten Amazon Echo als leitender Technical Program Manager für Gerätesoftware, Gründung von zwei (finanzierten) Mobilitätsunternehmen. M. Sc. Management Science und Engineering, Universität Stanford.

Fabrizio
Scelsi

Co-Founder, CTO

WAS MICH ANTREIBT

Gemeinsam mit einem großartigen Team Produkte zu entwickeln, die auf Spitzentechnologie basieren, um einem größeren Zweck zu dienen und Probleme zu lösen – für die Menschen und für unseren Planeten.

HINTERGRUND

Leitung und Aufbau eines Ingenieur:innen-Teams im Silicon Valley, das autonome Shuttles und verschiedene Mobilitätsprodukte entwickelt hat: E-Rennautos, E-Motorräder, E-Leichtfahrzeuge, E-PKWs, darunter eines der erfolgreichsten E-Lieferfahrzeuge in Deutschland. RWTH Aachen, Imperial College London.

 

Bogdan
Djukic

Co-founder, VP Engineering & Teledrive Experience

WAS MICH ANTREIBT

Vay hat sich zum Ziel gesetzt, das erste Fahrzeug ohne Sicherheitsfahrer:in auf öffentlichen Straßen in Europa einzuführen. Dieses Vorhaben ist mit spannenden technischen Herausforderungen verbunden, von denen viele noch nie zuvor in Angriff genommen wurden. Die Entwicklung von technischen Lösungen für diese Themen ist eine Arbeit, die mir bei Vay besonders Spaß macht.

HINTERGRUND

Teamleiter bei Microsoft, Senior Software Engineer bei Skype. M. Sc. in Informatik an der Universität Belgrad.

 

 

Mariona
Bosch

VP Programs and Engineering Operations

WAS MICH ANTREIBT

Die enge Zusammenarbeit mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen (Hardware, Software, Operations usw.) gibt mir die Möglichkeit, jeden Tag neue Herangehensweisen zu lernen, wie man Projekte plant, Teams strukturiert und Prozesse aufsetzt. Die Ergebnisse dieser großartigen Teamarbeit sind sehr bereichernd und in jedem unsere Arbeitsschritte sichtbar.

HINTERGRUND

Teil des Managementkreises bei der AUDI AG, verantwortlich für die Implementierung von Prototypen in frühen Entwicklungsphasen neuer Produkte (Innovationsfahrzeuge, Konzept- und Vorserienfahrzeuge, Showcars, Designmodelle, Einzelteil-Testings, PoCs, 3D-Druck)

Hans-Leo
Ross

Safety Advisor

WAS MICH ANTREIBT

Mein ganzes Berufsleben lang habe ich mich für den Schutz und für die Sicherheit von Mensch und Umwelt eingesetzt. Ich möchte weiterhin sichere und benutzerfreundliche Automatisierungssysteme für unsere zukünftigen Mobilitätsbedürfnisse schaffen.

HINTERGRUND

Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Systemsicherheit bei Conti, Mando und Bosch. Leitete die VDA-Arbeitsgruppe in Deutschland zur Erstellung der ISO 26262 und trug zur weltweiten Standardisierung von Sicherheitsnormen bei. Autor mehrerer Fachbücher über funktionale Sicherheit.

 

Justin
Spratt

CBO

WAS MICH ANTREIBT

Was mich antreibt, ist die Arbeit an Zielen, die einen großen Einfluss auf die Gesellschaft haben. Außerdem wollte ich mit den klügsten und innovativsten Menschen in der Welt der Technik zusammenarbeiten. Das geht bei Vay besser als in jedem anderen Unternehmen, mit dem ich in letzter Zeit gesprochen habe.

HINTERGRUND

Verantwortlich für globale strategische Partnerschaften bei Uber, wo er sich auf Verhandlungen mit Automobilherstellern, Fahrzeugflottenbetreibern, Unternehmen für Fahrzeugbatterietechnologie und Anbietern von Elektrifizierungsinfrastruktur konzentrierte.War CEO und Chief Growth Officer bei Quirk. Begann sein Berufsleben nach dem Studium der Wirtschafts- und Finanzwissenschaften bei Morgan Stanley als Fixed Income Trader. Er baute 2002 den ersten Startup-Inkubator in Afrika auf und ist seit über zehn Jahren Mentor für Gründer von Technologie-Startups. Er ist Angel-Investor im Bereich Softwaretechnologie und ist in einigen dieser Unternehmen im Vorstand.

 

Anja
Rechtsteiner

Director of Communications

WAS MICH ANTREIBT

Etwas ganz von vorne zu beginnen und all meine Erfahrung einzubringen, um unsere aufregende Geschichte bestmöglich zu erzählen. Ich glaube, dass meine Arbeit Einfluss darauf hat, wie die Leute über nachhaltigere Transportmöglichkeiten denken.

HINTERGRUND

Über 15 Jahre Erfahrung in führenden Kommunikationsagenturen wie fischerAppelt und Ketchum in Deutschland und UK für verschiedene Marken und Unternehmen aus FMCG, Reise und Mobilität. Hat einen MBA in Communication & Leadership von der Quadriga University sowie einen Magister in Geschichte, Soziologie und Kunst- und Medienwissenschaft von der Universität Konstanz.

Caleb
Varner

US General Manager

WAS MICH ANTREIBT

Wir stehen kurz davor, den Nutzer:innen in Las Vegas die Möglichkeit zu geben, die Vay Magie zum ersten Mal zu erleben. Ich bin davon überzeugt, dass sie es als ein wertvolles und schickes In-App-Erlebnis empfinden werden. Es macht Spaß, diese Technologie (Fernsteuerung) zu ermöglichen und etwas zu schaffen, das die Nutzer:innen lieben und von dem sie ihren Freund:innen erzählen.

HINTERGRUND

Mitgründer und Global General Manager von Uber Rent & Valet, einer neuen Mobilitätsinvestition von Uber. Er leitete das Global Vehicles Team bei Uber und war für die Planung und die Gewinn- und Verlustrechnung verantwortlich. Er baute das Fahrzeuggeschäft von Uber in Lateinamerika auf und leitete das customer-facing Financial Services Business in Afrika südlich der Sahara. Er leitete internationale Finanzdienstleistungsstrategien mit der Boston Consulting Group für John Deere und konzentrierte sich dabei auf Regionen wie Brasilien, Afrika und Indien.

David
Gossow

Senior Principal Software Engineer

WAS MICH ANTREIBT

Nachdem ich lange in der Forschung im Bereich der autonomen Robotik im Silicon Valley gearbeitet habe, freue ich mich sehr, jetzt in einem Unternehmen tätig zu sein, das diese Technologie endlich auch in unseren Alltag integrieren möchte.

HINTERGRUND

Tech Lead bei Google Tango in Mountain View, Research Engineer bei Willow Garage, Yogalehrer seit 2018.

 

Johanna
Loomis

Lead Industrial Designer

WAS MICH ANTREIBT

Was mich bei Vay antreibt, ist der Enthusiasmus und die Leidenschaft für eine Vision, die in der Unternehmenskultur verankert ist, und gleichzeitig die strenge Disziplin bei deren Umsetzung.

HINTERGRUND

Leiterin des industriellen Produktdesigns bei TEAMS DESIGN GmbH für über sechs Jahre, begann als Trainee in Shanghai City. Arbeitete als Industrie- und Produktdesignerin bei LOTHAR BOHM ASSOCIATES LIMITED, Lutz Herrmann Design, Indeed Innovation und Werksdesign.

Vladimir
Bilonenko

Director of Software Engineering

WAS MICH ANTREIBT

Ingenieur:innen dabei zu unterstützen, den besten Job machen zu können. Eleganz in der Software. Ideen aus Büchern in das wirkliche Leben und von einem Bereich in den anderen zu übertragen. Schnell von A nach B zu kommen.

HINTERGRUND

Software-Generalist. Karten- und Mobilitäts-Geek (Lon, Lat not Lat, Lon). High Load bei Yandex, Geo Analytics und Last Mile bei HERE Maps, Mobility Platform bei Daimler. Conway’s Law Enthusiast.

ALINA
PRESTI

Telefahrerin

WAS MICH ANTREIBT

Ich mag Autos, Autofahren und Technik.

HINTERGRUND

Erzieherin und Kinderpflegerin in einem Kindergarten. Fahrerin bei Skoda’s Caredriver.

Anja
Rechtsteiner

Director of Communications

WAS MICH ANTREIBT

Was mich antreibt? Etwas ganz von vorne zu beginnen und all meine Erfahrung einzubringen, um unsere aufregende Geschichte bestmöglich zu erzählen. Ich glaube, dass meine Arbeit Einfluss darauf hat, wie die Leute über nachhaltigere Transportmöglichkeiten denken.

HINTERGRUND

Über 15 Jahre Erfahrung in führenden Kommunikationsagenturen wie fischerAppelt und Ketchum in Deutschland und UK für verschiedene Marken und Unternehmen aus FMCG, Reise und Mobilität. Hat einen MBA in Communication & Leadership von der Quadriga University sowie einen Magister in Geschichte, Soziologie und Kunst- und Medienwissenschaft von der Universität Konstanz.

Johanna
Loomis

Lead Industrial Designer

WAS MICH ANTREIBT

Was mich bei Vay antreibt, ist der Enthusiasmus und die Leidenschaft für eine Vision, die fühlbar in der Unternehmenskultur verankert ist, und gleichzeitig die Disziplin bei deren Umsetzung.

HINTERGRUND

Teamleiterin bei TEAMS Design GmbH, für über sechs Jahre, begann dort als Trainee in Shanghai, China. Arbeitete als Industrie- und Produktdesignerin bei Lothar Böhm Associates, Lutz Herrmann Design und Werksdesign. GROW Design Leadership & Management Training abgeschlossen und seit 2022 in der IF-Award Jury.

 

 

 

 

Stefano
Buzzanca

Head of Operations

WAS MICH ANTREIBT

Was mich bei Vay antreibt, ist die Magie. Das tägliche Gefühl, dass jeder kleine Schritt nach vorne, jede einzelne Verbesserung, jeder kleine Erfolg ein Schritt in Richtung uneres finalen Ziels ist: etwas Einzigartiges zu schaffen, das das Leben vieler Menschen verändert.

HINTERGRUND

Seine mehr als 20 Jahre Erfahrungen in verschiedenen Mobilitätsunternehmen machen ihn zu einer top Führungskraft und einem KPI-gesteuerten Betreiber bei Vay. Er hat verschiedene Mobilitätsdienste in über 16 Städten eingeführt und betrieben, mit Schwerpunkt auf Free-Floating-Carsharing.

Lerne Caleb Varner – unseren US General Manager – kennen!

Caleb leitet unser Geschäft in den Vereinigten Staaten und konzentriert sich auf den Start unseres ersten kommerziellen Dienstes. Caleb kommt zu Vay, nachdem er als Global General Manager die Investitionen von Uber in den Bereichen Rental Car und Car Delivery mitgegründet und geleitet hat. Caleb kam Ende 2022 zu Vay, um unsere Mission voranzutreiben: die Mobilität in Großstädten, durch die Einführung eines sicheren, erschwinglichen und bequemen Tür-zu-Tür-Mobilitätsservices in den USA, zu verbessern.

Mit seinem Fachwissen über den US-amerikanischen Mobilitätsmarkt ist er eine wichtige Ergänzung des Vay-Teams, das die Revolution des Telefahrens (ferngesteuertes Fahren) vorantreibt. Nutze die Gelegenheit, mehr über Caleb und seine Arbeit bei Vay zu erfahren:

Caleb, erzähl uns woran du gearbeitet hast, bevor du zu Vay kamst:

Bei Uber hatte ich die Möglichkeit, den Rental Car und Delivery Service des Unternehmens aufzubauen und einzuführen. Der Dienst, den wir angeboten haben, heißt Uber Rent and Valet. Mit diesem Mietservice haben wir versucht, den persönlichen Autobesitz zu reduzieren. Das Produkt Uber Valet wurde entwickelt, um den Nutzer:innen Zugang zu Autos zu geben, die sie auf Knopfdruck fahren können.

Das ist genau das, was mich bei meiner Arbeit bei Uber angetrieben hat und warum ich von der Mission von Vay so begeistert bin: Das Bestellen und Fahren eines Autos – einfach per Knopfdruck.

Was hat dich dazu bewogen, bei Vay einzusteigen?

Der Grund, warum ich mich für Vay interessiere, ist: Vay will etwas sehr Ähnliches machen, wie wir es bei Uber anstrebten. Der grundlegende Unterschied besteht darin, dass Vay über die zugrundeliegende Technologie des Telefahrens (ferngesteuertes Fahren) verfügt, um den Zugang zu Autos zu verbessern, die man selbst fährt und über eine App einfach und direkt zu sich bestellen kann. Der B2C-Service von Vay hat das Potenzial, die Mobilität in den Städten zu revolutionieren.

Ferngesteuerte Autos geben Vay die Möglichkeit, Autos effizient, kostengünstig und schnell zu liefern, was durch Telefahren ermöglicht wird. Dieser neue Mobilitätsdienst bedeutet nicht nur ein großartiges Kund:innen-Erlebnis, sondern auch eine attraktive Beschäftigungsmöglichkeit für Mitarbeiter:innen und insbesondere Fahrer:innen.

Was sind deine Hauptaufgaben als US General Manager bei Vay? 

Die Hauptaufgaben als US General Manager bei Vay bestehen darin, das breitere Team zu koordinieren: Technical, Operations, Finance, Legal oder Communications, um ein Kund:innen-Erlebnis zu entwickeln und zu liefern, das die Nutzer:innen lieben werden, und ein Produkt zu bauen, das den Investor:innen von Vay eine Rendite bietet. Um dies zu erreichen, müssen alle Beteiligten disziplinübergreifend zusammenarbeiten, um unsere Idee und die zugrunde liegende Technologie zu einem Produkt zu entwickeln.

Dies gehört zu meinem Aufgabenbereich als General Manager: Dafür zu sorgen, dass wir den Nutzer:innen einen Service bieten, den sie lieben und der für Vay und seine Investor:innen wirtschaftlich sinnvoll ist.

Was treibt dich dazu an, dich auf die Mission von Vay zu konzentrieren?

Es gibt viele Unternehmen im Mobilitätsbereich, aber was mich am meisten begeistert, ist die Vision von Vay, wie die neuen Mobilitätsservices die Art und Weise, wie wir uns in Städten bewegen, verändern werden und wie sie die Welt, wie wir sie kennen, in Zukunft verändern können.

Was mich außerdem antreibt, ist die Fähigkeit von Vay, das Versprechen einzulösen, unsere Tür-zu-Tür-Mobilitätsservices sicher, erschwinglich und nachhaltig von Europa in Städte auf der ganzen Welt zu bringen.

Ich freue mich darauf, unsere in Europa entwickelte Technologie zum ersten Mal weltweit auf den Markt zu bringen und unseren ersten Dollar in den Vereinigten Staaten einzunehmen. Wir arbeiten auf das Ziel hin, den Dienst von Vay in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt einzuführen und zu skalieren. 

Für mich ist die Arbeit bei Vay eine große Chance, nicht nur beruflich, sondern auch persönlich. Ich habe die Möglichkeit, einen innovativen Mobilitätsservice für mich als Nutzer und für viele andere auf der ganzen Welt aufzubauen, der nachhaltig ist und unserer Gesellschaft, den Städten und zukünftigen Kund:innen Vorteile bringt.

Wie siehst du den US-Markt für Transport und neue Mobilität?

Ich denke, dass wir bei Vay die Möglichkeit haben, den persönlichen Autobesitz in den USA wirklich nachhaltig zu reduzieren. Was Ridesharing für kurze Fahrten in verschiedenen Gebieten erreicht hat, könnten wir angesichts unserer Kostenstruktur mit dem Telefahr-Service von Vay für mittlere und längere Fahrten erreichen. Das ist eine sehr aufregende Geschäftsmöglichkeit und eine große Chance, wenig genutzte Privatfahrzeuge zu ersetzen und mehr Lebensraum in den Städten zu schaffen.

Wie siehst du die Zukunft des „Teledrive-first-Ansatzes” von Vay?

Unser “Teledrive-first-Ansatz” ermöglicht es uns, schneller auf den Markt zu kommen, als wenn wir direkt einen rein autonomen Ansatz gewählt hätten. Ich glaube, dass unser Ansatz das Geschäft und den Service, den wir den Nutzer:innen bieten können, sicher und erfolgreich macht.

Ich sehe den neuen Mobilitäts- und Transportsektor nicht als einen „Winner-takes-all“-Markt, den zum Beispiel Cruise, Waymo oder andere Unternehmen für sich allein beanspruchen können. Das haben wir sogar bei den jüngsten Ankündigungen der Partnerschaft von Waymo und Uber gesehen – es wird ein Ökosystem mit mehreren Akteur:innen sein.

Ich habe gelernt, den Markt, der für Vay von Interesse ist, als ein Ökosystem zu sehen. In diesem Ökosystem wird es immer Bereiche geben, in denen nicht alle Technologien gleich gut funktionieren. Zum Beispiel wird es in bestimmten Bereichen auch in Zukunft eine Herausforderung sein, Transportprobleme durch autonomes Fahren zu lösen. 

Daher kann der von Vay erfolgreich eingeführte “Teledrive-first-Ansatz” eine wichtige Rolle in einem breiteren Ökosystem spielen und die Mobilität in Großstädten in den USA, Europa und auf der ganzen Welt verbessern.

Caleb Varner, US General Manager

Related Stories

Große Neuigkeiten: Vay ist jetzt in Las Vegas verfügbar!

Meet Antonella, unsere erste Telefahrerin in den USA

Auf 5 Jahre Pionierarbeit, Fortschritt und Erfolg im Telefahren!